Züchtung

Gemüsezüchter stehen am Anfang der Nahrungskette. Sie entwickeln neue Sorten bereits vorhandener Gemüsearten. Es ist logisch, dass „Forschung & Entwicklung“ (F&E) eine wichtige Rolle in diesen Unternehmen spielt. F&E ist schließlich für jene Innovationen zuständig, die zu einer kontinuierlichen Verbesserung bestehender Sorten führen.

F&E-Abteilungen setzen sich aus verschiedenen Teams zusammen, die ausgehend von unterschiedlichen Disziplinen jeweils einen Beitrag zur Züchtungsarbeit leisten. Diese Teams sind meist in mehreren Ländern und auf mehreren Kontinenten zu Hause.

Erfahren Sie mehr über Agriware

Fordern Sie eine Demonstration an

Klicken Sie hier

Dokumentation und Planung

Wünsche und Fragen von Gärtnern, Händlern, Lebensmittelproduzenten und Verbrauchern stellen den Anlass für die Entwicklung neuer Sorten dar. Diese Wünsche können sich z. B. auf Farbe, Geschmack, Krankheitsresistenzen oder Erträge beziehen. Auf Versuchsfeldern werden Vater- und Mutterlinien angepflanzt und genau beobachtet. Und das mehrfach: Es handelt sich um einen langwierigen Prozess. Die Entwicklung einer neuen Sorte kann manchmal 15 Jahre dauern.

In der Praxis sind mehrere Niederlassungen, Standorte und viele verschiedene Experten zu unterschiedlichen Zeitpunkten an der Züchtungsarbeit beteiligt. Sie alle haben mit einer großen Anzahl kleiner Pflanzenpartien, die sich allesamt unvorhersehbar verhalten, zu tun.

Dies bedeutet, dass es einen großen Planungsbedarf auf verschiedenen Ebenen gibt.

Dazu zählt das Folgende:

  • eine rollierende Mehrjahresplanung zur Planung der erforderlichen finanziellen Mittel und Kapazitäten
  • eine Jahresplanung zur Reservierung von Kapazitäten in den verschiedenen Teams und an den einzelnen Standorten
  • eine Planung aller operativen Tätigkeiten, die täglich stattfinden müssen, unter Berücksichtigung sowohl von Abhängigkeiten als auch von u. a. störenden Witterungseinflüssen und Jahreszeiten

Agriware ist hervorragend für die Unterstützung dieser Planung geeignet.