Paket von Software-Modulen

Agriware 365 ist ein Paket von Software-Modulen zur Unterstützung von Betriebsprozessen in Gartenbaubetrieben. Die Module decken alles ab: Produktion, Verkauf, Finanzen und alles, was sonst noch dazugehört. Damit wird Ihr Unternehmen kontrollierbar und transparent und Sie schaffen die Grundlage für mehr Effizienz.

Tipp: Verwendet die Sprachfunktionalität in YouTube

More business value with Agriware - Mprise Indigo

 

Erfahren Sie mehr über Agriware

Fordern Sie eine Demonstration an

Klicken Sie hie

Aufbau von Agriware:

Die Partien (Jobs) werden meist anhand der Prognose erstellt und beinhalten alle Daten, die für den Anbau erforderlich sind.Eine Partie mit Anbautätigkeiten besteht aus Artikel + Eigenschaften + Anbauplan + Partievorlage.

Während des Anbaus werden die Tätigkeiten für die Partie erfasst. Dadurch ist es möglich, den aktuellen Status der Kultur jederzeit einzusehen und mit der ursprünglichen Planung zu vergleichen. Die Partie (Job) bietet die Informationen für die Erstellung der Flächenplanung und den geplanten verkaufbaren Lagerbestand.

 

Schema Agriware

Die Software gibt Antwort auf die folgenden Fragen:

Produktion & Planung:

Prognose, Anbaupläne, Partievorlagen, Arbeitsaufträge...

  1. Was muss diese Woche erledigt werden und was benötige ich dafür?
  2. Wie viele Personen benötige ich, um alle Partien einzutopfen?
  3. Welche Töpfe und sonstigen Materialien benötige ich?
  4. Nutze ich die verfügbare Fläche optimal?
  5. Entsteht irgendwann ein Platzmangel, wenn ich Partien auf diese Weise produzieren will?
  6. Kann ich Partien zeitlich anders planen, um eine bessere Ausnutzung der verfügbaren Fläche zu erreichen?
  7. Was ist mit einer bestimmten Pflanze geschehen?
  8. Wurden die geplanten Tätigkeiten verrichtet und laut Plan ausgeführt?
  9. Wurden mehr oder weniger Ausfälle dokumentiert, als ich erwartet habe?
  10. Muss ich meinen Produktionsplan für das nächste Jahr ändern?

Verkauf:

Florecom-Aufträge, elektronische Lieferscheine, Versteigerung anhand von Produktbildern, Angebotslisten, Kundenpräferenzen…

  1. Kann ich diesen Auftrag JETZT annehmen?
  2. Wie viele Pflanzen kann ich jetzt verkaufen und was ist mein voraussichtlicher verkaufbarer Lagerbestand auf längere Sicht?
  3. Habe ich bereits längerfristige Aufträge?
  4. Wie kann ich meinen Lagerbestand einfach der Welt bekannt geben?
  5. Wie kann ich mein Angebot von einem einzigen Ort aus an verschiedene Onlineshops senden?
  6. Wie behalte ich die Kontrolle darüber, welches Angebot ich wo zur Verfügung stelle? Und wem?
  7. Wie kann ich meine Aufträge genau laut Spezifikation ausliefern?
  8. Wie kann ich Kundenvereinbarungen korrekt erfassen?
  9. Wie setze ich Kundenspezifikationen in Aufträgen um?
  10. Kann ich Kundenspezifikationen eindeutig auf den Lieferscheinen angeben?

Finanzen:

Kontenplan, Umsatzsteuererklärung, Eröffnungsbilanz, Journaltransaktionen...

  1. Mit welchen Pflanzen verdiene ich das meiste Geld?
  2. Wie hoch sind die Kosten pro Partie?
  3. Wie viel hat eine Partie eingebracht?
  4. Wie lassen sich die Kosten pro Partie aufgliedern?
  5. Verkaufe ich das richtige Sortiment?
  6. Wer sind meine besten Kunden?
  7. Wem verkaufe ich die meisten Pflanzen?
  8. Welcher Kunde sorgt für den meisten Umsatz?
  9. Wer zahlt welchen Durchschnittspreis für meine Pflanzen?

Laden Sie den Flyer herunter

Erfahren Sie mehr über die Funktionen von Agriware

Flyer herunterladen

Agriware E-Business

Das Modul E-Business umfasst Funktionalitäten, die für Zierpflanzengärtnereien, vor allem in den Niederlanden, unverzichtbar sind. Es handelt sich um Funktionalitäten zur Abwicklung von Geschäften via Internet.

Dieses Modul ist in zwei wichtige Teile gegliedert:

  1. Unterstützung des elektronischen Lieferscheins, der im digitalen Verkehr mit der Versteigerung verwendet wird
  2. Unterstützung von Florecom-Nachrichten und eines digitalen Angebots

Mit dem Modul „Digitales Angebot“ ist es möglich, von einer zentralen Stelle aus Angebotslisten zu verwalten und zu versenden. Der Versand kann in möglichst wenigen Schritten an mehrere Angebotskanäle und verschiedene Kundengruppen erfolgen. Angebotslisten können anhand von Angebotsvorlagen erstellt werden.

Wenn ein Kunde in einem Onlineshop ein Produkt von der Angebotsliste bestellt, geht diese Bestellung als Florecom-Auftrag ein. Nach Annahme des Florecom-Auftrags kann auf Wunsch mit nur einem einzigen Knopfdruck die aktuell verfügbare Menge aktualisiert werden. Dadurch ist das Angebot immer aktuell und es wird verhindert, dass man jemanden abweisen muss.

Wichtig zu wissen:

  • Verwaltung des Angebots pro Woche/Zeitraum und pro Kunde oder Kundengruppe
  • Das Layout der Preisliste kann an das Corporate Design angepasst werden. Es ist möglich, mehrere Layouts in Vorlagen zu verwalten.
  • automatische Erstellung eindeutiger Erzeuger-Artikelnummern
  • Unterstützung des Floricode-QUOTE-Protokolls für den Versand des Angebots
  • standardmäßige Unterstützung des Onlineshops FloraXchange
  • erweiterbar um PlantConnect/MatchOnline (basierend auf Floricode-QUOTE)
  • erweiterbar um eine Schnittstelle für Ihren eigenen Onlineshop
  • Informationen über das vorhandene Angebot je Onlineshop
  • Integration von Florecom-Aufträgen und Verkaufsaufträgen (manuelle oder automatische Aktualisierung des Angebots)

Agriware Connectors

Agriware umfasst einige Schnittstellen für externe Systeme wie Onlineshops, mobile Apps oder Maschinen. Damit können Daten wie Lagerbestand, Positionen, Abbuchungen oder Auftrags- und Lieferdaten ausgetauscht werden.

Derzeit sind die folgenden Schnittstellen verfügbar:

  1. Logistic Connectors 
    Schnittstelle für ISAL von Indigo Logistics oder WPS-Software für Containerfelder, Kamerasortiersysteme oder Liefersysteme
  2. Mobile Connectors 
    Schnittstelle für Agriware-Apps oder Apps von Drittanbietern wie MobileNAV
  3. Webshop Connectors 
    Schnittstelle für Onlineshops für den Austausch von Stammdaten, Lagerbestand und Bestellungen

Logistics Connectors

Zur Verbindung mit Logistiksystemen in Gärtnereien ist eine standardisierte Schnittstelle für den Datenaustausch mit Containersystemen, Liefersystemen und Kamerasortiersystemen erhältlich.
 
Über diese Schnittstelle können Logistiksysteme mit Daten aus Agriware gespeist werden und umgekehrt. Beispiele hierfür sind:

  • Partiedaten mit Produktionsplan
  • Lagerbewegungen von Containern
  • Sortierung mit Kamerasystemen
  • Verkaufsauftragsdaten für Liefersysteme

Derzeit werden die Systeme der folgenden Anbieter über das Plantform ISA95-Protokoll unterstützt:

  • Topf- und Liefersystem von Flier Systems in Kombination mit Indigo Logistics: ISAL
  • Containersysteme von Bosman van Zaal in Kombination mit Indigo Logistics: ISAL
  • WPS-Liefersystem in Kombination mit WPS-Steuerungssoftware

Auch andere Anbieter arbeiten an einer Unterstützung des ISA95-Protokolls, sodass Daten einfach und standardisiert ausgetauscht werden können.

Mobile Connectors

Agriware bietet eine Schnittstelle für externe Apps von Drittanbietern. Dabei kann es sich zum Beispiel um maßgeschneiderte Apps handeln, die mit Agriware „kommunizieren“ können sollen, zum Beispiel zur Erledigung von Arbeitsaufträgen oder zur Durchführung von Inspektionen.

Neben dieser Schnittstelle ist es auch möglich, die mobile AppMobileNAV zu verwenden, für die Mprise Agriware ebenfalls verschiedene Templates hat. Mit MobileNAV können Betriebsprozesse speziell auf die Wünsche der Mitarbeiter abgestimmt werden. Beispiele hierfür sind:

  • Scannen von Transportbewegungen
  • Einblick in Kulturdaten
  • Feldbesichtigungen
  • Erstellung von Aufgaben
  • Hinzufügen von Fotos

Webshop Connectors

Agriware bietet die Möglichkeit, Stammdaten, Lagerbestandsdaten, Angebote und Aufträge mit Onlineshops auszutauschen. Hierfür stellt die Schnittstelle einige Webservices zur Verfügung, mit denen der Onlineshop kommunizieren kann, sodass der Lagerbestand mit dem Shop geteilt wird und Bestellungen aus dem Onlineshop automatisch in Agriware als Auftrag angelegt werden.